Zum Inhalt springen Menü

Sie sind hier:

Was ist der SPES VIVA e.V.?

In einer Zeit, die das Sterben mehr und mehr aus dem Bewusstsein verdrängt, schafft der nahende Tod oft unvermittelt eine Situation, in der sich Sterbende wie auch Angehörige mit ihren Ängsten, Sorgen und Nöten alleingelassen fühlen. Aus dieser Erfahrung heraus wurde 1994 das Palliativ- und Hospizmodell SPES VIVA gegründet. Initiator ist Prof. Dr. Winfried Hardinghaus.

Wenn die Heilung eines Menschen medizinisch nicht mehr möglich ist, wenn schwere Krankheit und der unabwendbare Tod die verbleibende Zeit bestimmen, steht SPES VIVA den Schwerstkranken und Sterbenden zur Seite. SPES VIVA will den Tod weder beschleunigen noch hinauszögern. Hauptanliegen ist vielmehr, die Beeinträchtigungen des Sterbenden – zu Hause oder stationär – professionell und mit ehrenamtlicher Unterstützung zu lindern. Wichtig ist es SPES VIVA auch, trauernden Menschen Raum zu geben.

Angebote:

Ambulanter SPES VIVA Hospizdienst

  • Begleitung Schwerstkranker / Sterbender und ihrer Angehörigen
  • Begleitung Trauernder in Einzelbegleitung und verschiedenen Gruppenangeboten
  • Begleitung von Familien nach Fehlgeburt oder Todgeburt eines Kindes
  • Palliative Care-Beratung
     

Ambulanter SPES VIVA Kinderhospizdienst

  • Begleitung lebensverkürzt erkrankter Kinder, Jugendlicher und ihrer Familien
     

SPES VIVA Trauerland

  • Begleitung trauernder Kinder, Jugendlicher und ihrer Familien

Kontakt:

Ambulanter SPES VIVA Hospizdienst
Bremer Straße 31
49179 Ostercappeln
Telefon 05473/29-117
Telefax 05473/2400
heitling@remove-this.spes-viva.de

Weitere Informationen:
www.spes-viva.de

SPES VIVA Trauerland
Lindenstraße 71
49191 Belm
Telefon 05406/8159021
Telefax 05406/8159404
trauerland@remove-this.spes-viva.de

Zurück zum Seitenanfang